Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Hansestädten auf der Spur: Buxtehude

Meine Begeisterung für Norddeutschland habe ich hier ja bereits öfter kund getan. Norddeutschland ist nun einmal meine Heimat und so gern ich auch in die Ferne reise, möchte ich hier auch immer mal wieder meine Heimatregion vorstellen. So hat es mich auf einem Tagesausflug auch nach Buxtehude getrieben. Kennt ihr nicht? Buxtehude ist sogar eine Hansestadt und vor allen Dingen eine Märchenstadt – hier liefen der Hase und der Igel, aus dem bekannten Märchen der Gebrüder Grimm, nämlich angeblich um die Wette.

In Buxtehude am Fleet
In Buxtehude am Fleet

Buxtehude: Hansestadt an der Deutschen Märchenstraße

Buxtehude liegt in der Nähe von Hamburg. Sie befindet sich inmitten des Alten Landes, eine Obstanbauregion in Norddeutschland. In Buxtehude wohnen rund 40.000 Menschen, damit ist sie die zweitgrößte Stadt im Landkreis Stade. Doch damit erst einmal genug zu schnöden Zahlen, wo Märchen und Geschichten doch so viel interessanter sind. Denn die Lage der Stadt an der Märchenstraße ist hier Programm… Neben dem bekannten Gebrüder Grimm Märchen, wird auch bei Räuber Hotzenplotz von Buxtehude berichtet, reist hier doch der Zauberer Petrosilius Zwackelmann zu einem Freund.

Spaziergang durch Buxtehude
Spaziergang durch Buxtehude

Buxtehude hat eine wirklich hübsche Altstadt zu bieten, mit einer sehr schönen Kirche im Centrum, kleinen Fachwerkhäuschen, Bürgerhäusern, Fleeten, einem alten Hafen und vielen kleinen Cafe’s. Die Stadt strahlt eine gewisse Gemütlichkeit aus, ein Bummel durch die kleinen Straßen und Gassen ist ein entspanntes Erlebnis.

Von Hamburg aus ist die Stadt gut mit dem Metronom zu erreichen – die Fahrzeit vom Hamburger Hauptbahnhof liegt bei unter einer Stunde.

Vom Bahnhof in die Altstadt ist es nur etwas über einen Kilometer Fußmarsch. In der Altstadt befinden sich auch gleichzeitig sehr viele Geschäfte. Wer also den Bummel durch die Stadt mit einer Shopping-Tour verbinden möchte, der findet hier von C&A, H&M, bis hin zum individuellen Fachgeschäft und Kaufhaus eine Menge kleiner und großer Läden.

Tipp: Immer samstags (von 8 Uhr bis 13 Uhr) findet im Stadtkern von Buxtehude ein Wochenmarkt statt. Hier gibt es viel Leckeres zu kaufen. Obst, Gemüse, Gewürze, Honig, Eier, Blumen, eine große Auswahl an Äpfeln (typisch für das Alte Land) u.v.m. Natürlich alles direkt aus der Region.

Am Marktplatz wurde auch das Heimatmuseum der Stadt eingerichtet. Das Fachwerkgebäude erinnert irgendwie an das Knusperhäuschen von Hänsel & Gretel. Hier erfährt der Besucher einiges über die historische Stadtgeschichte, zur Wohnkultur, Handwerkskunst und auch zum Hintergrund des Märchen von Hase & Igel.

  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 14 Uhr bis 17 Uhr / Samstag und Sonntag 11 Uhr bis 17 Uhr
  • Eintritt: 4.- Euro pro Person / Kinder frei

St. Petri: Dreischiffig gewölbte Backsteinbasilika und Platz im Herzen der Altstadt

Gegenüber vom Museum ragt die St. Petri Kirche empor. Die ursprüngliche Kirche entstand bereits zum Ende des 13. Jahrhunderts. Ein Blick in die Kirche lohnt sich allemal. Der Eintritt ist frei. Wer mag, kann auch den Turm besteigen, für einen kleinen Obolus von 0,50 Euro. 96 Treppenstufen geht es hinauf, doch der Ausblick über die Stadt, bis nach Hamburg, lohnt sich auf alle Fälle.Die Kirche und auch der Turm ist täglich bis 16 Uhr geöffnet, doch da ehrenamtliche Helfer während der Öffnungszeiten auf die Kirche aufpassen und den Besuchern für Fragen zur Verfügung stehen, kann es auch einmal passieren, dass die Kirche spontan nicht geöffnet werden kann, da der Helfer z.B. aus Krankheitsgründen ausfällt. In dem Fall können interessierte Besucher sich den Schlüssel für die Kirche aber aus dem Museum holen und die Kirche eigenständig erkunden.

Blick vom Kirchturm
Blick vom Kirchturm bis nach Hamburg

Sehr begeistert war ich in der Kirche aber auch von einer besonderen Bibel. Diese wurde handschriftlich, über die Dauer von fast 3 Jahren, von zahlreichen Besuchern der Kirche, geschrieben.

Im Norden gibt es aber noch mehr kleine und große Hansestädte die entdeckt werden wollen… denn nicht nur Hamburg und Bremen gehören zur Hanse…

Aber eine Städtereise sind alle wert. Um genau diesem Thema ein bisschen mehr Bedeutung zukommen zu lassen, haben wir diesen Bericht bei der aktuellen Blogparade über Städtereisen bei Jo-Igele eingereicht.

Wer auch einmal nach Buxtehude reisen möchte, der kann das natürlich auch mit einem Besuch auf einem der Veranstaltungen in Buxtehude kombinieren – wie z.B.:

  • Weinfest: Immer am Freitag und Samstag Ende August auf dem St. Petri Platz
  • Altstadtfest: Immer am zweiten Juniwochenende (Freitag bis Sonntag)
  • Adventsmarkt: In der kompletten Adventszeit

___

Weitere Erlebnisse in Hansestädte auf der Wellness-Bummler-Weltreise in Norddeutschland:

Erschienen in: Deutschland, Europa, Niedersachsen

Schlagwörter: , , , , , ,
Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Kommentare

Blogparade Tipps für Städtetrips, Städtereisen. | Jo Igele Reiseblog am 4. November 2014 um 11:06 Uhr

[…] in Berlin … Average Pony Blog mit Fahr mal nach …Ayutthaya! Wellness-Bummler Blog mit Hansestädten auf der Spur: Buxtehude.   […]

Zu Besuch in der Hansestadt Bremen am 7. November 2014 um 15:07 Uhr

[…] Stadtmusikanten-Rallye: Auch die Hansestadt Bremen liegt, wie auch die kleine Hansestadtschwester Buxtehude an der Deutschen Märchenstraße. Wer mit Kindern unterwegs ist, kann das Märchenthema auch einmal […]

Zur Kirschblüte ins Alte Land am 3. Mai 2015 um 20:20 Uhr

[…] Wellness-Bummler-Stadt-Vorstellung “Buxtehude” […]

Susanne Hinniger am 16. August 2015 um 13:17 Uhr

Das Wichtigste fehlt.Buxtehude hat nämlich hinter der Bahn den Nudelberg ( dort war früher die Birkel Nudelfabrik) hinauf noch den tollsten Ortsteil Altkloster.Dort ist am Dienstag und Samstag der schönste Wochenmarkt mit viel kleineren Preisen :) auf dem Schafsmarktplatz. Der Altkloster Bürgerverein veranstaltet dort übers Jahr viele tolle Events ! Dort geht es auch über Ottensen zum Este Wanderweg .Mit liebem Gruß Susanne

Tanja Klindworth am 16. August 2015 um 20:17 Uhr

Liebe Susanne, vielen Dank für die zusätzlichen Tipps. :-)
Den ersten Teil vom Estewanderweg bin ich auch schon gelaufen (von Bötersheim bis Moisburg), doch die zweite Etappe bis Buxtehude fehlt auf alle Fälle noch. Doch schon die erste Etappe war wirklich spitze. Der Estewanderweg passt natürlich auch super zu unserer Serie #BloggerWandern! :-)

Viele Grüße
Tanja

Mainz – Tipps für einen Städtetrip am 10. November 2015 um 11:15 Uhr

[…] Buxthude – Hansestadt vor den Toren Hamburgs […]