Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Lust auf das Ahrtal heißt …

… Lust auf Wandern, Wein und Wellness

Ich fließe vorbei an schroffen Felsen, sanften Hügeln, romantischen Flussauen und sonnige Steillagen. Passiere süße Städtchen und treffe auf genussvollen Weinbau. Wer bin ich?

 

Blick über das Ahrtal  - Genussreisetipps
Blick über das Ahrtal – Genussreisetipps

Die Ahr, ein Nebenfluss vom alten, behäbigen Vater Rhein, hat sich einen wahrhaft herrschaftlichen Geburtsort mit dem nordrheinwestfälischen Ort Blankenheim ausgewählt. Burg Blankenheim wacht auf der Höhe über die altehrwürdige Gemeinde mit ihrem historischen Ortskern und unzähligen, wunderschönen Fachwerkhäusern. Und in eben einem dieser Gebäude erblickt die kleine Ahrquelle das Licht der Welt um ihre Reise anzutreten. Immer ostwärts fließend mit ihrem Ziel, dem großen Rhein. Doch bis dahin ist es ein weiter Weg. Der übrigens direkt hinter der Quelle die Bundesländer von Nordrhein-Westfalen in die Gastlandschaften Rheinland-Pfalz wechselt.

Blick über das Ahrtal  - Genussreisetipps
Gemütlich in den Reben

Das Flüsschen Ahr

Die Ahr fließt ca. 89 Kilometer durch das nach ihr benannte Tal. Aufgeteilt in Oberes, Mittleres und Unteres Ahrtal wechselt die erlebnisreiche Landschaft. Im oberen Abschnitt windet sich der kleine Fluss noch recht schmal in seinem Bett, doch das soll sich schnell ändern, schließt er doch unterwegs Freundschaft mit 47 anderen Bächen, die allesamt ihr Wasser mit ihm teilen und so dafür sorgen, dass er wächst und gedeiht.

Wandern im Ahrtal…

Genusswandern auf dem  Rotweinwanderweg

Unterwegs auf dem Rotweinwanderweg
Unterwegs auf dem Rotweinwanderweg

Das Ahrtal ist durch seine Lage und Nähe zum Rhein klimatisch und durch seine Bodenbeschaffenheit prädestiniert für einen leckeren Rotwein. Folgt man der Roten Traube, dem Wegzeichen des Rotweinwanderwegs, bieten sich nicht nur unvergessliche Aussichten auf die tief im Tal fröhlich dahin plätschernde Ahr. Mitten durch die sonnenbeschienenen Weinberge führt der Weg. Gemütliche Plätzchen, die zum entschleunigen und genießen einladen finden sich an jeder Ecke. Wer eher für mein Thema Adrenalinwellness zu haben ist, dem empfehle ich den Klettergarten oberhalb von Bad Neuenahr. Eine gelungene Wiederverwertung der alten Eisenbahn-Brückenpfeiler. Platz für die Mutigen.

WellnessBummler Ahrtal Klettergarten
Klettergarten an historischen Brückenpfeilern

Gerne hätte ich den steilen Pfeiler erklommen, doch noch heißt es hier bis 21. März Winterpause. Schade.

Informationen findet ihr hier:  Wald-Abenteuer.de

Also dann genieße ich einfach die –trotzdem – spektakuläre Aussicht über Bad Neuenahr, die alte Römervilla und das Kloster Kalvarienberg.

Bad Neuenahr Ahrweiler Kloster
Blick über Bad Neuenahr Ahrweiler mit Kloster Kalvarienberg

35 km und knapp 550 Höhenmeter könnte ich so dahin wandern, wenn ich die gesamte Strecke von Altenahr bis Bad Bodendorf gehen würde. Mir fehlt dazu aber die Zeit und so nutze ich die Möglichkeit in jedem Ort hinabsteigen zu können.

Perfekt organisiert könnte ich überall mit dem Ahrtal Express regelmäßig zu jedem Ausgangspunkt zurück kommen.

Informationen zum Rotweinwanderweg

 

Genusswandern auf dem Ahrtalwanderweg

Doch wer es nicht so sehr mit Höhenwanderungen hat, dem bietet sich als Alternative der Ahrtalwanderweg mit nur rund 220 Höhenmetern, an. Auch für diesen Weg liegt der Startpunkt in Altenahr. Er führt durch das romantische Langfigtal immer an der Ahr entlang. Ein Traum für Kinder, können sie doch hier direkt am Wasser herrlich spielen und toben. Beschildert ist der Ahrtalweg mit einem großen A als Wanderzeichen. An warmen Sommertagen ist diese Strecke einzigartig für Familien mit kleinen und großen Entdeckern.

Genusswandern auf dem  Ahrsteig

Wer von all dem aber noch nicht genug hat, der kann sich einer richtig großen Herausforderung stellen und den Ahrsteig mit seinen etwas über 80 Kilometern unter seine Wanderschuhe nehmen. Je nach Ausdauer und Fitness lässt sich die Strecke in 5 Tagen gut bewältigen, doch sollte man lieber einen zusätzlichen Tag einplanen. Genusswandern der sportlicheren Art.

Ist das ein Hexentanzplatz?
Ist das ein Hexentanzplatz?

Schließlich weiß niemand, was an Überraschungen unterwegs auftaucht. Vielleicht wird man am Hexenrichtplatz in Pützfeld aufgehalten oder trifft unterwegs eine Sagen- und Märchenerzählerin. Ganz sicher aber ist die Tatsache, dass nach getaner Arbeit, oder besser Tageswanderstrecke das Glas Ahrtal-Rotwein ganz besonders gut schmeckt.

Informationen zum Ahrsteig

 

Die Domina des Ahrtals, gefunden in einem Weinkeller

Spätburgunder und auch Portugieser sind allen Weinliebhabern bekannt. Doch es gibt im Portfolio der Ahrtalwinzer etwas nicht unbedingt Bekanntes, etwas Neues, das seinem Namen alle Ehre macht. Jung an Anbaujahren, tiefdunkelrot in der Farbe und seinem Namen alle Ehre machend kommt er (der Wein) oder sie (die Domina) daher. Das Produkt aus der Traube Domina, eben einer Kreuzung der beiden oben aufgeführten Rebsorten Spätburgunder und Portugieser.

Die Domina von der Ahr, ein Begriff, den man sich merken sollte.

Genussreisetipps aus den Tiefen des Weinkellers

In der ältesten Winzergenossenschaft des Ahrtals, in Mayschoss, kann jeder, der nun etwas neugierig auf diese leckere Köstlichkeit ist, ausprobieren, ab die Domina seinem Geschmack entspricht. Doch dort finden sich auch viele andere, die Geschmacksknospen aktivierende Sorten. Bereits 1868 schlossen sich in Mayschoss 18 Weinbauern zu einer Winzergenossenschaft zusammen. Sehr früh schon hatte man erkannt, dass gemeinschaftliches Handeln förderlich für die Region war. Waren es zu Beginn 18 Winzern, so konnte man zum 100jährigen Jubiläum 240 Mitglieder zählen. Nach dem Zusammenschluss mit den Winzergenossenschaften Altenahr 1982 und Walporzheim 2009 sind nun 420 Winzerinnen und Winzer unter einem Dach vereint und sorgen gemeinsam dafür, dass die wunderbare Qualität des Ahrtalrotweins in der ganzen Welt bekannt wird. Gemeinsames an einem Strang ziehen macht sich hier ganz besonders lohnend für alle bemerkbar.

Reiseblogger Weinkeller
… unterwegs zur Weinprobe mit der Domina

Ein Besuch in dieser aktiven Genossenschaft ist ein Muss für jeden Besucher des Ahrtals. Nicht nur Weinverköstigungen oder Weinfeste stehen hier auf der Agenda, nein, ein funkelndes, lebenssprühendes Programm, über das ganze Jahr verteilt, lässt Besucher zu Dauergästen werden. Zu jeder Jahreszeit finden einzigartige Festlichkeiten statt. Und eine Kellerführung mit dem Kellermeister Ernst ist ein wahres Highlight. Sätze, wie: „Da haben wir die Domina einfach zu lange auf der Maische liegen gelassen und jetzt ist sie eben spitz“ sind keine Seltenheit.

Domina Ahrtal
… und das ist meine Domina

Wer kulinarischen Genüssen zugetan ist, hier wird er fündig. Wer Comedy liebt, hier wird er fündig. Wer Wandern und Genuss bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit sucht, hier wird er fündig. Man könnte noch unzählige Event-Möglichkeiten aufzählen und würde doch immer wieder von neuen Angeboten überrascht. Daher kann man immer nur empfehlen, sich auf der Homepage der Winzergenossenschaft selbst einen aktuellen Überblick zu verschaffen. Fündig wird man immer.

Bad Neuenahr Ahrweiler

Doch außer einer wunderbaren Natur, herrlichen Weinbergen, bezaubernden Weindörfern, kulinarischen Köstlichkeiten und einem erholsamen Klima hat das Ahrtal natürlich auch noch städtisches Leben zu bieten. Bad Neuenahr-Ahrweiler, geboren im Jahre 1969 aus den beiden Städten Ahrweiler und Bad Neuenahr, ist eine Kreisstadt mit ca. 27 000 Einwohnern. Gemütlich, beschaulich und trotzdem voller Leben, so erlebe ich dieses Städtchen.

Bad Neuenahr Ahrweiler
Bad Neuenahr Ahrweiler im Zeichen des Weines

Bezaubernde Fachwerkhäuser, die Stadtmauer mit ihren 4 Stadttore um Ahrweiler zieht sich wie ein Ring um Ahrweiler. Brauchtum und Kultur wird hier regelmäßig im Jahr lebendig. Ein Blick auf den Veranstaltungskalender der Region lohnt sich.

Deutschland im Untergrund

Ein ganz besonderer Anziehungspunkt für mich ist der Regierungsbunker. Versteckt in den Weinbergen, eingegraben in einen alten Eisenbahntunnel. Hier sollte die Bundesregierung zu Zeiten des „Kalten Krieges“ im Notfall untergebracht werden. Die Nähe zum ehemaligen Regierungssitz Bonn verständlich. 19 km lang ist der unterirdisch ausgebaute Bereich. Hier gab es in fünf Städteähnlich erbauten Teilen alles, was zum Überleben benötigt wurde.

Ob Küche, Kommunikationszentrale, Zahnarzt, Arzt oder den Friseur für Frau Bundespräsidentin, hier war alles. Außer Tageslicht.

Ahrtal Regierungsbunker
Reiseblogger in der Schaltzentrale des Regierungsbunkers

Im März 2008 öffnete die Dokumentationsstätte Regierungsbunker ihre atombombensicheren Tore.

Besichtigen kann man heute noch gut 200 Meter des zum Museum umfunktionierten Bunkers. Ca. 90 Minuten dauert die Führung ( gut, wenn lauter Blogger unterwegs sind, können es auch schon mal zwei werden) nur mit einer Führung.

  • Öffnungszeiten: Mi., Sa., So. und gesetzlichen Feiertagen von 10.00 – 17:00 Uhr
  • Eintrittspreise: Erwachsene 8,- €  –  Kinder 7,- €
  • Warme Kleidung ist erforderlich, denn im Bunker herrschen immer 12 Grad.
  • Achtung: Winterpause von Mitte November bis Ende März

Dokumentationsstätte Regierungsbunker

Am Silberberg 0

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: 02641-9117053

regierungsbunker@alt-ahrweiler.de

 

Von Mythen und bunten Kühen im Ahrtal

Von Mythen und Hexenrichtplätzen wurde bereits berichtet, da fehlt aber noch eine Sache, die in der gesamten Region Ahrtal einen festen Platz hat, nämlich die bunte Kuh. Eine braune Kuh, eine schwarz-weiße Kuh, ja sogar eine Lila Kuh hat jeder schon einmal gesehen, aber eine bunte Kuh? Nein, bunt ist sie nicht, die globige Felsnase mit eben diesem Namen. Bunt nicht und mir persönlich fehlt eindeutig die nötige Phantasie hier eine Kuh zu sehen. Da bleibe ich lieber bei Wal, Maulwurf oder gar Katze :-)

WellnessBummler Ahrtal bunte Kuh
Was bitte erkennt ihr hier?

Oberhalb von Walporzheim, am Übergang zwischen dem unteren zum mittleren Ahrtal ist sie bei Sprengarbeiten entstanden. Um die Namensgebung ranken sich viele Geschichten. Doch wer kann heute noch nachvollziehen, wer, warum im 19. Jahrhundert der bunten Kuh diesen Namen verpasst hat. Will man das wissen? Hauptsache ist doch, dass sie so heißt und sich damit zum Wahrzeichen einer Region gemausert hat.

Ganz herzlich bedanke ich mich bei den Gastlandschaften Rheinland-Pfalz und dem Ahrtal Tourismus  für die wunderschönen Tage, die herzliche Einladung und den gelungenen Service, der mir diese Reise ermöglichte.

Genusswandern oder Bloggerwandern, für mich gibt es viele schöne Momente, wenn es heißt:…

Erschienen in: Deutschland, Europa, Rheinland-Pfalz, Wellness-Bummler Ausflugs-Tipps

Schlagwörter: , , , ,
Katja Wegener

Hier schreibt Katja Wegener

Katja Wegener ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des Wellness- und Beauty-Magazins WellSpa-Portal. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstreatments, Beauty, Genuss und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Kommentare

Ab ins Ahrtal – Ein Reisender auf Reise am 27. Februar 2015 um 10:12 Uhr

[…] Wellness-Bummler: Lust aufs Ahrtal Wellspa-Portal: Wilde Domain im Weinkeller […]

#RBRLP – Wandern, Wein, Wellness im Ahrtal am 27. Februar 2015 um 10:51 Uhr

[…] Lust auf das Ahrtal heißt auch… […]

Bergzeit sucht Glückspilze beim Wellness-Bummler am 10. April 2015 um 16:30 Uhr

[…] In Rheinland-Pfalz heißt es: Lust auf das Ahrtal […]

+++Wellness News+++Wellness zu Muttertag am 10. April 2015 um 16:31 Uhr

[…] In Rheinland-Pfalz heißt es: Lust auf das Ahrtal […]

Eifel Rallye Festival Erlebnis-Reise-Bericht des Reisebloggers am 23. Juli 2015 um 12:33 Uhr

[…] eines weiß ich, neben wilden Dominas im Weinkeller kann man in Rheinland-Pfalz auch grandios eine 24 h auf dem Moselsteig […]

Weihnachtsmarkt im Victor´s Residenzhotel Saarland am 29. Oktober 2015 um 15:17 Uhr

[…] Bloggerfreunde im Ahrtal […]