Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Meine ganz persönlichen 7 Reise-Highlights 2015

Es geht bestimmt noch weiter, exotischer und spektakulärer doch das hier sind meine Lieblings-Reiseerlebnisse 2015 – meine ganz persönlichen Reise-Highlights.

Mein Start ins Jahr 2015

Die Gebirgsketten sind in mystisches unwirkliches Licht gehüllt und ziehen an beiden Seiten bedächtig vorbei. Kleine tanzende Schneeflöckchen werden schließlich von den rauen Wellen des Meeres verschluckt. Mit Mütze und warmen Tee sitze ich mit 5 anderen Freunden im wohlig warmen Wasser des Whirlpools auf Deck der MS Midnatsol und genieße diesen etwas anderen Neujahrsmorgen. Zum Jahreswechsel war ich zusammen mit ein paar Freunden auf den Hurtigruten unterwegs. Wir sind in Bergen bei Schnee und Sonnenschein gestartet. Weiter ging es über den Polarkreis nach Kirkenes in der Finnmark und wieder zurück. Immer direkt entlang der norwegischen Küste, auf rund 4.000 Kilometern. Es war eine stürmische Kreuzfahrt mit allem was dazugehört: ein gigantisches Naturschauspiele der Polarlichter,  Seekrankheit, Polarkreis-Taufe, Huskyschlittentour, reichlich gutes Essen, viel Schlaf und neue Freundschaften.

Polarlichter
Polarlichter – Reise-Highlights 2015

Mein erstes Mal

Im August zog der kleine grüne Wellnessbummler bei mir ein und seit dem darf er mich beziehungsweise ich ihn bei einigen Reisen begleiten. Unsere erste gemeinsame Tour führte uns in Richtung Schweiz. Hier schaute ich mir einige schicke Hotels der Hotelkooperation Romantik Hotels & Restaurants International an. Neben dem mondänen Städtchen Chur lagen noch Flims und Küsnacht auf unserer Reiseroute.

Blick auf Chur
Blick auf Chur

Dieser erste Mini-Road-Trip mit der Tasche hat mächtig viel Spaß gemacht und es folgte auf diese gemeinsame Tour noch eine in den Center Parcs Bispinger Heide, wo ich zwei der anderen Bummler kennenlernte sowie in den Odenwald. Einzelheiten, was ich alles genau mit dem Wellness-Bummler erlebt habe, könnt Ihr natürlich im Blog noch genauer nachlesen.

Hausboote im Center Parcs
Hausboote im Center Parcs

Meine neue große Insel-Liebe

Man könne es als Liebe auf den ersten Blick bezeichnen. Gemeinsam mit Freund und Hund habe ich im Frühsommer eine Woche für einen Artikel in einer Hundezeitschrift auf der Kanal-Insel Jersey zwischen Frankreich und England verbracht. Nachdem der erste Schock des Linksfahrens überwunden war, hieß es einfach nur jeden Quadratmeter dieser Insel zu genießen. Auf einer überschaubaren Fläche vereint sich das Beste aus zwei Ländern – eine traumhafte Natur, die sowohl an die Normandie als auch an Cornwall erinnert, das gute Essen Frankreichs sowie die Teatime der Insel, der französische Lifestyle, schicke britische Gärten und zur Krönung die Gastfreundlichkeit der Inselbewohner. Stundenlange Spaziergänge wurden nie langweilig, denn in jeder Ecke sieht die Insel anders aus: riesige Dünen, schroffe Klippen, endlose Sandstrände, dichter Wald, weite Heidelandschaft, romantische Seen … Ich könnte noch stundenlang weiter schwärmen.

Meine neue Liebe – Jersey
Meine neue Reise-Highlights-Liebe – Jersey

Mein köstlichstes Schlemmerwochenende

Mein persönliches Schlaraffenland heißt Brüssel! Zart schmelzende Schokolade, knackige Pommes und die frischesten Meeresfrüchte – allein wenn ich mir das Wochenende wieder in Erinnerung rufe, läuft mir das Essen im Mund zusammen! Eine normale Stadtrundtour kann jeder! Diese Stadt mit der absolut coolsten Streetart erkundet man am besten schlemmend 😉 Ich habe mich für eine Schokoladen-Tour entschieden. Hier läuft man von einer Schokoladenmanufaktur zu nächsten und darf die besten Trüffel und Schokoladen der Stadt probieren. Zwischendurch entdeckt man die wichtigsten Points of Interests wie den Manneken Pis oder den Grand Palace (den historischen Marktplatz) ganz nebenbei. Nach all der Schokolade sollte man unbedingt einmal eine Waffel im Mokafe mit Erdbeeren essen, ein Mitraillette (Pommes, Zwiebeln Hackfleisch und Soße im Brot) an der von der New York Times ausgezeichneten Frittenbude Fritland sowie frischen Hummer im Restaurant Les Crustasés.

Lecker und viele Kalorien! 45 Minuten anstehen für das Mitraillette haben sich gelohnt
Lecker und viele Kalorien! 45 Minuten anstehen für das Mitraillette haben sich gelohnt

Mein Urlaub im Paralleluniversum

Es war ein großer Wusch meines Freundes: Einmal im Europa-Park in Rust zu übernachten. Gewünscht – getan! Gemeinsam haben wir also zwei Nächte in diesem Paralleluniversum verbracht. Unser Urlaub begann ganz entspannt mit einer 1-stündigen Partnermassage, sodass wir für das folgende Adrenalin-Wellness bestens vorbeireitet waren. Unser geräumiges Zimmer war einem Kloster in Portugal nachempfunden und auf dem Weg zum Frühstück haben uns Mönchsgesänge begleitet. Diese künstlich geschaffenen Welten wurden mit allem Komfort bis ins kleinste Detail durchgezogen, sodass es sich komischerweise nicht einmal kitschig anfühlte. Doch das Beste an allem war, dass wir als Hotelgäste noch vor der offiziellen Parköffnung eine halbe Stunde früher in den Park durften. So waren wir die Ersten an den Achterbahnen Blue Fire oder Wodan ganz ohne langes Anstehen – ein Traum. Am Abend ging es dann zur Erholung in den zauberhaften Spabereich des Hotels. Zwei Tage lang Entspannung und Adrenalin – schön war’s :)

Ein Tag im Europa-Park
Ein Tag im Europa-Park

Meine Vorbereitung für Jahr 2016

Für 2016 steht das Projekt „Alpenüberquerung“ auf dem Plan. Wenn ich es hier so schwarz auf weiß lese, bekomme ich wieder mächtig Herzklopfen. Zusammen mit meinem Freund, unserem Dackel Rosa und zwei Freunden ebenfalls mit Hund starten wir Ende August in das Abenteuer. Damit wir bzw. ich die Tour auch schaffen, heißt es jetzt schon trainieren. Neben regelmäßigen Treffen zu Touren haben wir uns im November zur ersten zweitägigen Wanderung im Schwarzwald getroffen. Mit dem abendlichen Kooperationspartner „Sauna“ habe ich die beiden Tage recht gut überstanden. Doch um die Tour im August zu schaffen, liegt allerdings noch einiges an Training vor mir. Es könnte also angehen, dass Ihr mich im kommenden Jahr etwas häufigere in den Bergen antrefft.

Angenehme Art zu reisen. Prinzessin Rosa mit ihrem Transportmittel (1)
Angenehme Art zu reisen. Prinzessin Rosa mit ihrem zuverlässigem Transportmittel.

Ich hoffe, dass neben dieser Tour, wieder viele spannende Reisen und natürlich sympathetische Reisebegleiter auf mich warten! Doch nun heißt es erst mal, dieses Jahr zu verabschieden und das tue ich nicht im Whirlpool, sondern ausnahmsweise mal in meiner derzeitigen Basisstation – dem Schwabenland.

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, das Euch hoffentlich mit vielen schönen Abenteuern und entspannten Momenten überrascht!

Auch andere Reiseblogger haben interessante Jahresrückblicke geschrieben:

___

Weitere Reiserückblicke und Ausblicke der Wellness-Bummler-Truppe:

 

Erschienen in: Baden-Württemberg, Belgien, Deutschland, England, Europa, Italien, Norwegen, Österreich, Schweiz

Schlagwörter: , , , , , , ,
Maike Doege

Hier schreibt Maike Doege

Genuss und Reisen sind die Leidenschaft von Maike. Eine gute Mischung. Daher gehört Maike seit Sommer 2015 zum Wellness-Bummler-Redaktionsteam. Maike lässt sich gern begeistern von Menschen, die mit viel Herzblut und Leidenschaft bei der Sache sind. Food & Travel heißt ihre Devise, die sie übrigens auch als freie Redakteurin hauptberuflich auslebt.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Kommentare

Lesetipp: Blogger-Jahresrückblick Liebe! – Reiseaufnahmen am 1. Januar 2016 um 02:02 Uhr

[…] Meine ganz persönlichen 7 Reise-Highlights 2015 von Wellness Bummler […]