Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Pre-Convention Tour mit den Gastlandschaften

Was ist denn eine Pre-Convention Tour fragen sich sicherlich einige hier… Man könnte es als eine Veranstaltung vor der Veranstaltung bezeichnen. Im Rahmen des Spa-Camps fand in Rheinland Pfalz in der letzten Woche genau so etwas statt, unter der Organisation und Einladung der Gastlandschaften in Rheinland-Pfalz – also quasi Rheinland-Pfalz Tourismus. Und weil ich ja ein Wellness-Bummler bin, hab ich meine persönliche Pre-Convention gleich noch auf ein paar weitere Häuser ausgeweitet.

Pre-Convention Tour Tag 1: Keramik, Fackelwanderung und jede Menge Wein

Die offizielle Pre-Convention startete am Donnerstag (mit dabei meine beiden Bummerlinnen Katja & Tanja) mit einer exklusiven Tour durch das Keramik Museum in Höhr-Grenzhausen. Höhr Grenzhausen liegt im Westerwald und ein Teil der Region gilt als Kannenbäckerland. Das hat mit der Tradition der Keramikherstellung in diesem Landstrich zu tun. Insgesamt hatten wir etwas über eine Stunde Zeit, uns einen Überblick über die Keramik-Geschichte zu verschaffen.


 
Im Anschluss ging es weiter zu einem Glühwein-Umtrunk, im Anschluss wurden wir in Form einer Fackelwanderung durch das kleine Städtchen Höhr-Grenzhausen geführt. Eine Stunde dauerte unsere Wanderung und wir haben hier fast fünf Kilometer zurückgelegt. Wenn das mal keine Leistung ist. :-)

Eindrücke unserer Fackelwanderung
Eindrücke unserer Fackelwanderung
Fackelwanderung
Fackelwanderung

Dafür wurden wir dann auch im Gewölbekellers des Kasinos (heute eine Keramikausstellung und Werkstatt) mit einem köstlichen Abendessen aus dem Hotel Heinz belohnt. Denn die nutzen das Kasino als besondere Eventlocation. Zum Essen gab es einen guten Tropfen Wein und vor allen Dingen gute Gespräche.

Abendessen im Gewölbekeller
Abendessen im Gewölbekeller

So entspannt wurden wir nach dem Essen zurück ins Hotel gebracht und ließen dort den Abend an der Hotebar ausklingen. Nicht zu lang, denn am nächsten Morgen um 8 Uhr hieß es Abfahrt. :-)

=> Mehr Informationen zum Kasino in Höhr-Grenzhausen

=> Mehr Informationen zum Keramik Museum Höhr-Grenzhausen

Pre-Convention Tour Tag 2: Burg Stromberg, Land & Golfhotel Stromberg, Menschels Vitalresort und zurück zum Hotel Zugbrücke

Unser erstes Ziel am Pre-Convention Freitag war Burg Stromberg auf dem Berg Stromberg. Nach dem frühen Frühstück ging es also auch schon los (mit dabei meine beiden Bummlerinnen Katja & Tanja). In der Burg Stromberg war ursprünglich das Restaurant von Sternekoch Lafer untergebracht und zusätzlich noch ein kleines Schlosshotel mit 14 Zimmern. Einige von uns nutzen die Gelegenheit um einen Streifzug durch den Garten zu unternehmen, über die Stadt zu blicken und einen kleinen Hotelcheck zu unternehmen.

Burg Stromberg
Burg Stromberg

Das nächste Ziel des Tages war dann das Land & Golfhotel Stromberg. Hier wurden wir liebevoll mit Croissants und hausgemachter Marmelade empfangen, dazu gab es frisch gespresste Säfte. Das Hotel wird privat geführt und bietet neben der tollen Gastronomie auch einen neu gestalteten Wellnessbereich. Natürlich durften wir nach unserem zweiten kleinen Frühstück auf eine Runde durch das Hotel starten, um uns Zimmer, Gastrozone und auch Wellnessbereich anzuschauen. Im Anschluss warteten dann noch ein paar frische Früchte auf uns… gut gestärkt konnten wir dann zum nächsten Ziel aufbrechen – das Menschels Vitalresort in Bad Sobernheim.

Rundgang durch das Hotel Stromberg
Rundgang durch das Hotel Stromberg – Gastro
Blick in ein Zimmer des Hotel Stromberg
Blick in ein Zimmer des Hotel Stromberg

Das Menschels Vitalresort hat sich auf Medical Wellness mit Felke Kur spezialisiert. Es gehört nicht nur zu den Wellnesshotels Deutschland, sondern auch zu den Bio-Hotels. So genossen wir im Restaurant des Hotels ein vegetarisches Bio-Mittagsmenü (2 Gänge davon waren sogar komplett vegan). Was sollen wir sagen, es hat sehr gut gemundet. Während des Essens erzählten uns die Inhaber des Hotels etwas über die Philosophie und die lange Geschichte des Hauses. Wie alles mit den Gesundheitskursen rund um die Felkekur begann und warum man sich heute auf Felke, Heilfasten, Wellness und auch Burnout-Prävention spezialisiert hat. Die Durchschnittsaufenthaltsdauer der Gäste liegt in diesem Hotel bei über 7 Tagen. Denn die Gäste, die in dieses Hotel kommen, wollen ganz bewußt etwas für ihre Gesundheit tun.

Felkekur im Menschels Vitalresort
Felkekur im Menschels Vitalresort

Nach dem ersten Input durften wir auch im Menschels Vitalresort einen Rundgang durch den Wellnessbereich starten und uns auch den Bereich für die Felke-Bäder genauer anschauen. Ich lüge nicht, wenn ich nun verrate, dass wir mit einigen Teilnehmer der Pre-Convention-Gruppe glatt mal eines der Bäder gern ausprobiert hätten. Doch so viel Zeit war leider nicht… Probierfläche des Felke-Schlamms blieb alss nur der Handrücken. Nun ja, vielleicht kommen wir aber wieder und testen es dann einmal richtig aus.

Felke-Kur auf dem Handrücken
Felke-Kur auf dem Handrücken
Im Innenhof - Menschels Vitalresort
Im Innenhof – Menschels Vitalresort

Mehr zur Felke-Kur hat uns Dr. Menschels dann noch in einem kleinen Vortrag verraten. Diesen Vortrag hat er auch tatsächlich schon einmal auf der ITB gehalten.

Mit viel neuem Wissen und ehrlich gesagt auch etwas müde traten wir dann den Rückweg zum Hotel Zugbrücke in Höher Grenzhausen an. Unserem Gastgeberhotel für die Pre-Convention Tour. Bis zum offiziellen Empfang waren es ja nur noch ein paar Stunden und jeder von uns wollte sich ja noch einmal frisch machen und vielleicht auch mal eine Runde in den Pool hüpfen oder noch einmal in die Saunalandschaft eintauchen.


 

Pre-Pre-Convention Tour  Tag – 1: Vital & Wellnesshotel zum Kurfürsten, Dauner Burg & NaturPurHotel Maarblick

Nun stehe ich sicherlich ganz viele Fragezeichen in euren Gesichtern. 😉 Ich habe oben ja schon angedeutet, dass ich meine persönliche Pre-Convention Tour noch etwas ausgeweitet habe. Auf meiner Extra-Tour standen also noch ein paar weitere Häuser, die ich mir rund um das Spacamp in Rheinland-Pfalz angeschaut habe. Vor der Tour bin ich also mit Bummlerin Tanja und SPANESS-Kollegin Silja in drei weiteren Hotels gewesen.

Unser Abstecher begann im Vital & Wellnesshotel zum Kurfürsten mit MAXX Lifestyle-Resort in Bernkastel-Kues. Das Hotel hat sich auf Traditionelle Chinesische Medizin spezialisiert. Wir waren schon öfter vor Ort und sind immer wieder vom Style des Hotels begeistert. Wir waren vor Ort um einfach mal zu hören, was die nächsten Pläne des Hotels sind. Denn kürzlich konnte noch ein Gebäude neben dem Hotel dazu gekauft werden, um das Hotel noch einmal zu vergrößern. Mehr wollen wir an dieser Stelle aber noch nicht verraten… nur so viel, es ist jetzt schon ein wahnsinnig tolles Hotel und in Zukunft wird es bestimmt noch schöner und interessanter.

Wellness-Bummler im Wellnesshotel zum Kurfürsten in Bernkastel-Kues
Wellness-Bummler im Wellnesshotel zum Kurfürsten in Bernkastel-Kues

Im Anschluss ging unsere Tour weiter zum Kurfürstlichen Amtshaus Dauner Burg in der Vulkaneifel. Kleine Schlosshotels scheinen in Rheinland-Pfalz im Trend zu liegen. Denn auch dieses Schlosshotel hat nur wenige Zimmer – insgesamt 28 ganz individuell gestaltete Zimmer im romantischen Schloss-Style. Das Hotel wirkt, als stamme es aus einer anderen Zeit. Ein ganz verträumtes, verspieltes und besonderes Ambiente. Natürlich waren wir hier, weil es auch hier Wellness gibt. Der Knaller ist der Pool, der unter dem Hotel in den Fels gehauen wurde. Hier seine Bahnen zu ziehen, hat schon etwas sehr Erhabenes.

Pool in den Fels gehauen - Kurfürstliches Amtshaus Dauner Burg
Pool in den Fels gehauen – Kurfürstliches Amtshaus Dauner Burg

Die letzte Station unserer Pre-Pre-Convention Tour war dann das kleine NaturPurHotel Maarblick in der Vukaneifel. Wir würden es als Genusshotel beschreiben. Denn hier schwingt der Hotelchef Frank Weiler den Kochlöffel in der Hotelküche (wie wir in der Dauner Burg erfahren haben, hat er früher hier auch mal den Kochlöffel geschwungen :-) ) und seine Frau die Irina backt und kreiert die tollsten und leckersten Pralinen und Kuchen-Varianten in der Backstube des Hotels. Wellness gibt es on Top dann auch noch und die Natur beginnt wirklich direkt vor der Hoteltür. Ein zuckersüßer-Genuss-Geheimtipp ist das Hotel in unseren Augen auf jeden Fall.

Im Wellnessbereich NaturPurHotel Maarblick
Im Wellnessbereich NaturPurHotel Maarblick

After-Pre-Convention Tour: Bollant’s im Park

Tja und eine After-Pre-Convention gab es dann auch noch… die fand mit Bummlerin Katja und Spa-Blogger-Kollegin Jenny statt. Ihr seht, wir haben uns die volle Rheinland-Pfalz-Dosis gegeben. Von ihren Eindrücken und Erlebnissen im Bollant’s erzählen euch Katja und Jenny aber direkt noch selber. Das führen wir hier jetzt mal noch nicht detaillierter aus.

Wir bedanken und auf jeden Fall bei Rheinland-Pfalz Tourismus-Die Gastlandschaften und bei der IchZeit für die Einladung und Organisation zur Pre-Convention Tour. Unsere Eindrücke könnt ihr noch auf den Sozialen Netzwerken mit #SPABlogger nachlesen.

 

Was kennt ihr denn in Rheinland-Pfalz und wo ward ihr denn vielleicht schon in Rheinland-Pfalz zu Gast? Lasst es uns hier doch direkt als Kommentar wissen.

___

Noch mehr Erlebnisse und Eindrücke aus Rheinland-Pfalz:

 

 

Erschienen in: Deutschland, Europa, Rheinland-Pfalz

Schlagwörter: , , , , , , , , ,
Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser