Wellness Bummler

Der Reiseblog mit individuellen Reiseberichten und Erlebnisse - mit Wellnessfaktor - rund um die Welt

Prizeotel Bremen – Schlafen im Design

Im Rahmen eines norddeutschen Reiseblogger-Treffens verbrachte ich mein letztes Wochenende in der Hansestadt Bremen. Bei fantastischem Wetter, strahlendem Sonnenschein und einer ganz entspannten Sommerstimmung erkundeten wir die Stadt. Bremen ist wirklich eine Reise wert – so viel kann ich euch schon vorab verraten. :-) Was wir alles erlebt haben, könnt ihr hier in den nächsten Tagen nachlesen. Unser Domizil für den Bloggeraustausch und die Stadterkundung war das Prizeotel Bremen.

Unsere Reiseblogger-Truppe in Bremen
Unsere Reiseblogger-Truppe im Prizeotel Bremen (Lena-Marie und Janis von travel4family, Matthias von reisereiser.de, ich (Tanja) vom wellness-bummler.de und spaness.de, Wolfgang von wolfgangs-reiseblog.de, Romy von snoopsmaus.de, Steffen von esel-unterwegs.de, Maike und Carolin von #bremenerleben

Wohlfühlen im Budget-Design-Hotel

Es handelt sich beim Prizeotel tatsächlich um ein Budget-Design-Hotel. Doch was genau heißt das denn nun?

Blick in die Lobby des Prizeotel Bremen
Blick in die Lobby des Prizeotel Bremen

 

Lobby mit Design
Lobby mit Design

Das etwas abgefahrene und moderne doch trotzdem (finde ich jedenfalls) gemütliche Design stammt von Karim Rashid. Die Idee dazu ist wohl schon vor mehreren Jahren entstanden, auch wenn das Hotel kürzlich erst den 5 Geburtstag gefeiert hat (was man dem Haus übrigens überhaupt nicht ansieht). :-) Zurück zum Design von Karim Rashid. Karim gilt als eine Art Popstar der Designwelt. Seine Arbeiten werden in vielen großen Museen, auf der ganzen Welt, ausgestellt. Zur Zusammenarbeit mit Prizeotel kam es, da Karim wohl immer schon einmal ein Hotel kreieren wollte, welches über großartiges Design verfügt, doch theoretisch kann es sich jeder leisten. Er ist der Meinung, das Design nicht nur der Elite zugänglich gemacht werden sollte. Im Prizeotel Bremen zeigt sich das Design überwiegt in den Farben grün (finde ich natürlich spitze), weiß und pink. Die Formen der Möbel “rund”. Für den einen oder anderen sicherlich eine gewöhnungsbefürftige Zusammenstellung. Doch ich mags… und Karim sitzt übrigens immer in der Lobby; hinten in der Ecke links. Wenn auch nur als Pappaufsteller… ;-)

Flur zu den Zimmern
Flur zu den Zimmern

Das Prizeotel Bremen liegt sehr zentral in der Bremer Innenstadt. Nur wenige Schritte vom Hauptbahnhof entfernt, genau gegenüber von der Bürgerweide. Es ist also wirklich ein guter Ausgangspunkt um die Stadt zu erkunden.

Übernachtung, Frühstück und Bar mit Design-Wohlfühl-Faktor

Die Kosten für eine Übernachtung starten bei 59.- Euro für ein Einzelzimmer und bei 63.- Euro für ein Doppelzimmer. Im Zimmerpreis enthalten ist W-Lan und auch Sky for free gibt es. Wenn besondere Veranstaltungen und Messen in der Stadt sind, können die Preise auch einmal etwas höher liegen. Das Frühstück ist im Preis nicht enthalten. Es kostet noch einmal 10.- Euro pro Person extra. Dafür ist es dann aber auch wirklich sehr gut und sehr reichhaltig. Es gibt unterschiedliche Käsesorten, Aufschnitt, Marmelade, Müsli (sogar selbstgemachtes Bircher-Müsli), gekochte Eier (6 Minuten), verschiedene Kaffee-Spezialitäten, Tee, Saft und nicht zu vergessen das legendäre Matschebrötchen (mit Anleitung – falls jemand nicht weiß um welche kulinarische Köstlichkeit es sich hier handelt).

Frühstücks im Prizeotel Bremen
Frühstücks im Prizeotel Bremen

Das Frühstück dürfen auch externe Gäste besuchen. Die zahlen dann aber 1.- Euro mehr. Also 11.- Euro pro Person.

Auch in den Zimmern spiegeln sich Farben und Form des Hotels wieder. Ich hab mich dort sehr wohl gefühlt. Ich mag das Design und vor allen Dingen war das Zimmer pickobello sauber. Für mich ja immer eines der wichtigsten Kriterien in einem Hotel. Zur Ausstattung des Zimmer gehört ein High-Comfort-Bett (ich hab übrigens sehr gut geschlafen), ein Flat-Screen-TV, eine music Lamp mit integriertem Phone/iPad-Anschluss (hab ich leider nicht getestet), Klimaanlage und eine Regenwalddusche. Zur Begrüßung erhält der Gast eine kleine Flasche Wasser (super! – vor allen Dingen bei Aussentemperaturen von über 30° Grad). :-)

Blick in das Design-Zimmer im 5 Stock des Prizeotel Bremen
Blick in das Design-Zimmer im 5 Stock des Prizeotel Bremen

Die Zimmer sind dazu wirklich sehr ruhig. Obwohl links und rechts von mir auch Gäste einquartiert waren, hab ich wirklich nichts gehört.

Blick ins Bad im Prizeotel
Blick ins Bad im Prizeotel Bremen

Die Hotelbar und Rezeption des Prizeotel ist übrigens 24 Stunden durchgehend besetzt. Das heißt, Gäste können sich jederzeit noch einen Drink an der Bar abholen oder auch noch spät abends einchecken. Die Preise an der Hotelbar müssen an dieser Stelle auch noch einmal erwähnt werden. Die sind nämlich wirklich sehr günstig. Als Absacker haben wir z.B. mit unserer Reiseblogger-Runde am Samstag abend noch drei Bier und zwei Weinschorlen bestellt und dafür grad mal knapp 13.- Euro gezahlt.

Blick in die Hotelbar des Prizeotel Bremen
Blick in die Hotelbar des Prizeotel Bremen

Zum Hotel gehört auch eine Dachterrasse im 6 Stock mit Blick auf die Bürgerweide. Diese Dachterrasse nutzt das Hotel für besondere Events und hoteleigene Veranstaltungen. Wir durften auch mal nach oben und den Ausblick genießen. :-)

Auf der Dachterrasse des Prizeotel
Auf der Dachterrasse des Prizeotel

 

Ausblick von der Dachterrasse auf den Flohmarkt auf der Bürgerweide
Ausblick von der Dachterrasse auf den Flohmarkt auf der Bürgerweide

Mir hat es auf alle Fälle im Prizeotel Bremen gut gefallen und ich habe mich wohl gefühlt. Ich bedanke mich für die Einladung und den tollen, freundlichen Service. Meine Meinung ist und bleibt meine Meinung und wird durch die Einladung natürlich nicht beeinflusst.

Wer auch einen Trip nach Bremen plant und jetzt vielleicht direkt im Prizeotel übernachten möchte, findet HIER nähere Informationen und die Möglichkeit zur Buchung.

___

Wellness-Bummlers trifft auch hier auf die Bremer Stadtmusikanten:

 

 

Erschienen in: Bremen, Deutschland, Europa, Wellness-Bummler Hotel-Vorstellungen

Schlagwörter: , , , , , ,
Tanja Klindworth

Hier schreibt Tanja Klindworth

Tanja Klindworth ist nicht nur eine der beiden (Haupt)Reiseblogger beim Wellness-Bummler. Sie schreibt darüber hinaus auch für viele andere Blogs, Webseiten, Reise- und Fachmagazine und ist das Herz der Online-Redaktion des SPANESS-Wellnessmagazins. Ihre Fachbereiche sind: Wellnesstrends, Gesundheit, Urlaub und Reise.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über rege Beteiligung unserer Leser

Kommentare

Wochenendtrip nach Bremen – Ein Reisender auf Reise am 29. Juli 2014 um 20:52 Uhr

[…] Tanja vom Wellness-Bummler Wolfgang von Wolfgangs Reiseblog Caroline von Esel unterwegs Lena-Marie von Travel 4 Family Romy von Snoopsmaus […]

Prizeotel Bremen – Müssen Designhotels teuer sein? | Wolfgangs Reiseblog am 30. Juli 2014 um 06:13 Uhr

[…] Weitere Eindrücke findet ihr bei: Lena von family4travel.de Tanja von wellness-bummler.de […]

Team prizeotel am 30. Juli 2014 um 11:42 Uhr

Hallo Tanja,

danke schön. Freut uns, dass es dir/euch bei uns gefallen hat. Ganz hoffentlich auf ein Wiedersehen in Bremen (oder Hamburg?).

Viele Grüße
Team prizeotel Bremen-City.

Bremen: Mutter-Kind-Tripp in 28 Stunden | family4travel am 30. Juli 2014 um 16:40 Uhr

[…] von ReiseReiser Tanja vom WellnessBummler Wolfgang von Wolfgangs […]

Stadterkundung auf Flip Flops durch die Hansestadt Bremen am 31. Juli 2014 um 14:03 Uhr

[…] unserem Domizil für unser Wochenende (das Prizeotel Bremen) aus läßt sich die Stadt sehr gut zu Fuß erkunden. Maike von der BTZ hat uns auch vorher […]

Route für eine Fahrradtour durch Bremen am 30. September 2014 um 11:15 Uhr

[…] Hotelcheck in Bremen – Prizeotel Bremen […]